Alle zwei Wochen wird bei mir die Kanüle gewechselt.
Eigentlich ist das schon absolute Routine, ein mulmiges Gefühl bleibt trotzdem, denn ich bekomme keine Luft wenn
die Kanüle draußen ist.
Die neue Kanüle wird ausgepackt. Der Doktor zieht sich sterile Hand- schuhe an, und prüft ob
die Kanüle in Ordnung ist und stellt sie ein. Dann wird sie mit Silicon eingesprüht, das Halsband wird gelöst, und jetzt geht es schnell. Die Alte raus, die Neue rein, während- dessen wird abgesaugt. Zum Schluss gibt es eine neue sterile Kompresse und alle beruhigen sich wieder. Es ist nicht zwingend erforderlich das bei jedem Wechsel ein Arzt dabei ist. Schließlich muß jeder Pfleger im Notfall in der Lage sein, den Tubus auch alleine wechseln zu können.
Um die Wartung der Beatmungstechnik
und die Versorgung mit Pflegemitteln wie Kanülen, Beatmungsschläuchen
und Kathetersets kümmert sich die Firma Boergel Gmbh
Börgel GmbH

2000-2005   www.beatmet.de 


hoch
Home
News
Technik
Beatmung Beatmung
mein Tagesablauf
Kanülenwechsel
Bücher
Unterwegs
Gästebuch
Forum
Links
Impressum